Damit du dir die Gruppen richtig vorstellen kannst, stellen sie sich hier richtig vor.
Schau dir an, was andere Menschen zusammen erreicht haben – für jeden einzelnen von ihnen läge das in unerreichbarer Ferne.
Lerne die Menschen kennen, die die Gruppe leiten und an ihr teilnehmen, und erfahre mehr über ihre Wünsche und Ziele. Und vor allem natürlich alles über den Geist, der die Gruppe im Inneren zusammenhält.
Beginne jetzt eine kleine Tour durch die große Vielfalt der Selbsthilfe.

Du möchtest eine Gruppe eintragen? Dann einfach eine E-Mail an vorstellung@vernetzdich.de senden und alle nötigen Informationen erhalten.

 

Blindheit  |  Sehbehinderung

Blinden- und Sehbehindertenverein Dortmund

Der Blinden- und Sehbehinderten-Verein Dortmund.

Wir sind die Ortsgruppe des BSV Westfalen e.V. Unsere Gruppe wird weitgehend ehrenamtlich geführt. Aktuell haben wir etwa 160 Mitglieder.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Beratung. Meist sind es Menschen, deren Sehkraft nachlässt, die zu uns kommen und Fragen haben. Der Austausch unter Gleichbetroffenen ist ein weiterer Schwerpunkt unseres Vereinslebens. Gelegenheit hierzu gibt es sowohl bei besonderen Anlässen wie Weihnachtsfeier oder Sommerausflug als auch bei unseren regelmäßigen Freizeit-Aktivitäten wie Kegeln oder Wandern.

Innerhalb Dortmunds versuchen wir uns für die Belange sehbehinderter und blinder Menschn zu engagieren. So stehen wir in Kontakt z.B. mit der Stadt, der DSW21 oder verschiedenen Museen.

Blinden- und Sehbehindertenverein Dortmund

Kontakt

Märkische Str. 61

44141 Dortmund

Telefon: 0231 56 06 300

info@bsvdo.de

www.bsvdo.de

Borderline-Persönlichkeitsstörung

Borderline-SHG-Sauerland

Wir sind eine Gruppe von Betroffenen, die unter Borderline leiden, der eine mehr und der andere weniger.

Die Gruppe ist mehr als nur ein Treffen von Gleichgesinnten. Sie ist viel mehr der Wunsch, sich selber in der Begegnung mit anderen Betroffenen verstehen und besser kennen zu lernen.

Ziele unserer Gruppe sind:

  • Informationen zu Kliniken, Therapeuten und Therapien bekommen
  • Unterstützung und Verständnis bei Menschen zu finden, die ein ähnliches Krankheitsbild haben
  • aus der Erfahrung der anderen lernen und Erlerntes weitergeben
  • einfach zu sehen, ich bin nicht alleine!

Die Gruppe ist offen für jeden Betroffenen nach einer Therapie.
Die Gruppe trifft sich jeden zweiten Donnerstag von 18-20 Uhr in Arnsberg.
Eine separate Angehörigengruppe trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat.

Borderline-SHG-Sauerland

Kontakt

Rolf Klauke

Telefon: 02903 / 7516 (ab 15 Uhr)

rolfklauke@hotmail.de

www.borderline-hsk.de.vu